© Marabu
© stockphoto-graf/Fotolia
  • Beschäftigung im Bereich der Entwicklung, Herstellung und Prüfung unterschiedlicher Farbsysteme
  • Vorbereitung und Durchführung von Versuchen
  • Optimierung von Farb- und Lackrezepturen
  • Dokumentation und Auswertung von Messdaten
  • Erwerb von Rohstoffkenntnissen
  • Wechsel zwischen berufsbegleitendem theoretischem Unterricht in der Berufsschule und praktischer Ausbildung im Unternehmen
  • Entwicklung neuer umweltfreundlicher Farben und Lacke
  • Beurteilung der zu beschichtenden Stoffe
  • Analyse und Qualitätssicherung
  • Gute schulische Noten in Mathematik, Chemie, Physik und naturwissenschaftliche Fächern
  • Gutes technisches Verständnis
  • Spaß am Umgang mit Farben
  • guter Realschulabschluss oder Abitur
  • in der Regel 3,5 Jahre
  • Verkürzung bei guten Leistungen auf 3 Jahre möglich