Kreativfarben - Die Anfänge

1968

Einführung des aktuellen Firmenlogos: Das M steht für den Markennamen, Kreis und Quadrat für die Zeichengeräte und der rote Punkt für die Farben.

1959

Im 100sten Unternehmensjahr bringt Marabu den elastischen Montagekleber „Fixogum“ auf den Markt – eine Innovation, die sich zu einem echten Verkaufsklassiker entwickelt.

 

1952

Präsentation der ersten Marabu Siebdruckfarbe Marapid, die im eigenen Siebdruck-Teststudio und Labor entwickelt wurde.

1939

Marabu produziert den ersten Deckfarbkasten. Damit begründet Marabu den Einstieg in ein pädagogisches Schulsortiment.

1920/21

Einführung Grafikfarben: „Plakattempera“ ist die erste speziell für Entwerfer und Gebrauchsgrafiker hergestellte Farbe. Plakatmalerei wird ein wichtiges Geschäftsfeld.

1920

Eberhard und Dr. Eduard Martz gründen am 10. Juni 1920 die Marabuwerke GmbH in Tamm.

1909

Aus Martz wird Marabu: Eintragung des Warenzeichens „Marabu“ beim kaiserlichen Patentamt.

1870

Produktionsbeginn mit Aquarellfarben. Die ersten geometrischen Instrumente bilden den Grundstein für die Zeichentechnik.

1859

Albert Martz eröffnet sein Farb- und Materialwaren-Geschäft in Stuttgart.